Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Wie funktioniert die Unterstützung durch den AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein)? - Vier Schritte für Ihr bis zu 100% gefördertes professionelles Jobcoachings

Wie funktioniert die Unterstützung durch den AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein)?

Vier Schritte für Ihr bis zu 100% gefördertes professionelles Jobcoachings

Schritt 1: Beratung bei der Agentur für Arbeit

Die für Sie zuständige Agentur für Arbeit berät Sie, zu welchen Bedingungen und Voraussetzungen eine Förderung möglich ist. Werden die Rahmenbedingungen in Ihrem Fall eingehalten, erhalten Ihren persönlichen Vermittlungsgutschein. Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen, Jobcoachings oder private Arbeitsvermittlung können damit von der Agentur für Arbeit übernommen werden

 

Schritt 2: Nehmen Sie zu uns Kontakt auf

Mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Wir legen größten Wert auf eine gründliche Analyse, welche Tätigkeiten mit hoher Wahrscheinlichkeit geeignet sind, damit Sie ihren Job gut und gerne machen und der Arbeitgeber froh ist, Sie als Mitarbeiter zu beschäftigen. Darauf abgestimmt suchen wir gemeinsam mögliche Job aus und denken dabei auch ‚out-of-the-box‘.

 

Schritt 3: Jobcoaching+

Ihr persönlicher Leadcoach bespricht mir Ihnen die einzelnen Einheiten, vereinbart mit Ihnen die konkreten Termine und organisiert den dafür spezialisierten Jobcoach.

Vier Bausteine unseres Jobcoaching+ für eine erfolgreiche Teilnahme am Arbeitsleben:

  • Motivation und Zielklärung

  • Mein Kompetenzprofil und der Arbeitsmarkt
  • Zielführende Bewerbungsunterlagen
  • Vertragsgespräche erfolgreich führen


Unser Plus: 
Wir bieten eine kostenfreie Nachbetreuung in den ersten drei Monaten im neuen Job: Damit Sie sich dort gut verankern können !

 

Schritt 4: Abrechnung Ihres Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Die Fördermaßnahme wird durch uns aufgrund des Vermittlungsgutscheins mit der Agentur für Arbeit direkt abgerechnet.